Das Portal für JournalistInnen zu Migration und Integration

Viele Jugendliche nehmen Integration negativ wahr

Viele Jugendliche nehmen Integration negativ wahr

Okt 3, 2017

Viele österreichische Jugendliche nehmen die Integration von MigrantInnen negativ wahr. Laut einer aktuellen Studie sind 39 Prozent der Meinung, dass die Integration nicht funktioniert. Unterdessen zeigt ein neuer ÖIF-Forschungsbericht, dass viele Wiener Moscheen der Integration entgegenwirken.

Mehr als 1,1 Mio. Menschen in Österreich nicht wahlberechtigt

Mehr als 1,1 Mio. Menschen in Österreich nicht wahlberechtigt

Sep 13, 2017

Rund 6,4 Millionen Menschen sind bei der kommenden Nationalratswahl in Österreich wahlberechtigt. Mehr als 1,1 Millionen Menschen sind von der Wahl ausgeschlossen, da sie einen ausländischen Pass besitzen. Gleichzeitig können fast 500.000 im Ausland geborene MigrantInnen erster Generation bei der Wahl teilnehmen.

Österreichs Bevölkerung immer vielfältiger

Österreichs Bevölkerung immer vielfältiger

Jul 10, 2017

Sowohl die Zahl der ausländischen StaatsbürgerInnen als auch jener Personen, die im Ausland geboren wurden, steigt kontinuierlich an: Zu Jahresbeginn 2017 lebten 1,34 Millionen Personen mit ausländischem Pass und 1,66 Millionen im Ausland geborene Personen in Österreich.

Rechtsextremismus in Österreich – Höchststand erreicht

Rechtsextremismus in Österreich – Höchststand erreicht

Jul 4, 2017

Ein erneuter Höchststand hinsichtlich rechtsextremer Straftaten wurde im Jahr 2016 erreicht. 1.867 Anzeigen und 1.313 Tathandlungen wurden vom Verfassungsschutz registriert. Zudem verdoppelten sich die bekannt gewordenen Anschläge auf Asylunterkünfte im Jahr 2016.

Organisationen: Rassismus in Österreich nimmt zu

Organisationen: Rassismus in Österreich nimmt zu

Apr 25, 2017

Rassismus in Österreich nimmt in den vergangenen Jahren zu. Die Antirassismus-Organisation ZARA registrierte 2016 1.107 Fälle. Eine Zunahme zeigt sich auch bei gruppenspezifischem Rassismus. Verstärkt wurden antisemitische und islamophobe Fälle registriert.

Migration und Alter werden Thema in Wien: Handlungsbedarf im Pflegebereich

Migration und Alter werden Thema in Wien: Handlungsbedarf im Pflegebereich

Apr 5, 2017

Wie bewerten MigrantInnen in Wien ihr eigenes Älterwerden und die derzeitige Situation von Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen? Wie sieht es mit ihrem Informationsstand aus? Welche Barrieren gibt es im Pflegebereich und welche Erwartungen gibt es vonseiten der MigrantInnen? Eine Studie gibt Aufschluss über diese und weitere Fragen.

Integrationsgesetz beschlossen – WIFO-Studie sieht viele Herausforderungen

Integrationsgesetz beschlossen – WIFO-Studie sieht viele Herausforderungen

Mrz 29, 2017

In Österreich wurde ein neues Integrationspaket beschlossen, in dem mehrere Regelungen verankert sind. Eine neue Studie des WIFO zeigt indes auf, dass Österreich im internationalen Vergleich in einigen Bereichen der Integration besser, in anderen schlechter abschneidet.

Internationaler Frauentag: Migrantinnen oft schlechter gestellt

Internationaler Frauentag: Migrantinnen oft schlechter gestellt

Mrz 7, 2017

Rund 940.000 Migrantinnen leben in Österreich. Frauen mit einer nicht-österreichischen Staatsangehörigkeit weisen eine geringere Erwerbstätigenquote auf als Österreicherinnen, insbesondere Türkinnen sind seltener erwerbstätig. Gleichzeitig geben 27 Prozent der beschäftigten Migrantinnen an, überqualifiziert für ihre Arbeit zu sein.

MigrantInnen in Politik weiter unterrepräsentiert

MigrantInnen in Politik weiter unterrepräsentiert

Jan 3, 2017

Die Zahl der PolitikerInnen mit Migrationshintergrund ist in den vergangenen Jahren zwar leicht angestiegen, bewegt sich aber weiterhin auf einem niedrigen Niveau: Von insgesamt 684 Abgeordneten im Nationalrat, Bundesrat und in den neun Landtagen weisen 27 Migrationshintergrund auf. Das entspricht einem Anteil von 3,95 Prozent.

Migration weltweit: Österreich auf Platz 35

Migration weltweit: Österreich auf Platz 35

Dez 15, 2016

243,7 Millionen internationale MigrantInnen gab es 2015 weltweit. Das entspricht einem Anteil von 3,3 Prozent an der Weltbevölkerung. Fast ein Drittel dieser MigrantInnen lebt in Europa. Die attraktivsten Zielländer sind USA, Deutschland und Russland.

Rund 30 Prozent aller Ehen sind binational

Rund 30 Prozent aller Ehen sind binational

Okt 18, 2016

2015 wurden 44.502 heterosexuelle Ehen in Österreich geschlossen. Bei 30 Prozent der Ehen handelte es sich um binationale Trauungen. Seit Inkrafttreten des Fremdenrechtspakets 2006 ist die Zahl der binationalen Ehen rückläufig.

Armuts- und Ausgrenzungsgefährdung: 485.000 AusländerInnen betroffen

Armuts- und Ausgrenzungsgefährdung: 485.000 AusländerInnen betroffen

Okt 17, 2016

In Österreich sind 1,5 Mio. Menschen von Armuts- oder Ausgrenzungsgefährdung betroffen, das sind 18,3 Prozent der Bevölkerung. Noch deutlich höher ist die Armuts- und Ausgrenzungsgefährdung bei ausländischen StaatsbürgerInnen mit einem Anteil von 43 Prozent.

Wohnsituation von MigrantInnen und AusländerInnen

Wohnsituation von MigrantInnen und AusländerInnen

Okt 3, 2016

MigrantInnen steht rund 1/3 weniger Wohnfläche zur Verfügung als autochthonen ÖsterreicherInnen. Gleichzeitig sind im Ausland geborene Personen von einer höheren Wohnkostenbelastung betroffen. Ausländische Staatsangehörige haben zudem häufiger Probleme im Wohnbereich.

AusländerInnen in Österreich: Entwicklungen und aktuelle Trends

AusländerInnen in Österreich: Entwicklungen und aktuelle Trends

Jul 11, 2016

Die Bevölkerung Österreichs wird zunehmend vielfältiger. So stieg der Anteil der AusländerInnen an der Gesamtbevölkerung von 1,44 Prozent im Jahr 1961 auf 13,85 Prozent im Jahr 2015. Im vergangenem Jahr stieg insbesondere die Zahl der syrischen, afghanischen und irakischen StaatsbürgerInnen.

Flüchtlinge – Stimmung in Gemeinden verbessert sich durch Aufnahme

Flüchtlinge – Stimmung in Gemeinden verbessert sich durch Aufnahme

Jun 17, 2016

In 2/3 aller österreichischen Gemeinden sind AsylwerberInnen mittlerweile untergebracht. Wenn AsylwerberInnen in einer Gemeinde aufgenommen werden, verbessern sich oftmals Einstellung und Stimmung gegenüber Flüchtlingen innerhalb der Gemeinde. Unterschiede sind dabei je nach Gemeindegröße und Bundesland erkennbar.

Fußball: Acht Migranten für Österreich – EM von Vielfalt geprägt

Fußball: Acht Migranten für Österreich – EM von Vielfalt geprägt

Jun 8, 2016

Im österreichischen EM-Fußballkader stehen acht Spieler mit Migrationshintergrund. Prozentuell machen sie rund 35 Prozent des Kaders aus. Insgesamt wurden 89 Spieler nicht in dem Land geboren, für das sie bei der Europameisterschaft in Frankreich antreten. Fast jeder vierte EM-Fußballer ist im Besitz einer Doppelstaatsbürgerschaft.

Familiennachzug: Rechtliche Entwicklung und aktuelle Trends

Familiennachzug: Rechtliche Entwicklung und aktuelle Trends

Mai 12, 2016

2015 wurden laut Innenministerium 6.680 Anträge auf Familienzusammenführung gemäß des Asylgesetzes beantragt, knapp 5.000 davon stammten von SyrerInnen. Im Jahr zuvor waren es 1.970 Anträge.

EU-Migration nach Österreich – Entwicklungen und Trends

EU-Migration nach Österreich – Entwicklungen und Trends

Mai 9, 2016

Knapp die Hälfte aller ausländischen StaatsbürgerInnen, die in Österreich leben, kommt aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union. Vor zehn Jahren waren mit 38 Prozent deutlich weniger aller AusländerInnen aus der EU.

Massiver Anstieg rechtsmotivierter Straftaten

Massiver Anstieg rechtsmotivierter Straftaten

Mai 4, 2016

Laut Verfassungsschutzbericht stieg die Anzahl rechtsextremer Tathandlungen von 2014 auf 2015 um 54,1 Prozent. Der Großteil davon erfolgte nach dem Verbotsgesetz. Zunahmen gab es auch im Bereich der Verhetzung, vor allem im Internet.

Integration in den Bundesländern: Deutschkurse und Arbeit im Mittelpunkt

Integration in den Bundesländern: Deutschkurse und Arbeit im Mittelpunkt

Mrz 30, 2016

Welche Unterschiede zeigen sich in der Integrationspolitik der einzelnen Bundesländer? Welche Länder setzen auf „Integration von Anfang an“ und bieten Deutschkurse und weitere Maßnahmen bereits für AsylwerberInnen an? Die Medien-Servicestelle hat recherchiert.